Unsere AGB

Webhosting zu flexiblen Preisen

AGB Flexible-Domains.de                                                                                                         Stand 27.05.2019

 

  • 1 Gegenstand

(1). Gegenstand des Vertrages ist die Bereitstellung von Internetspeicherplatz (webspace) für die Internetseite des Auftraggebers und deren Anbindung an das Internet (Hosting) unter einer vom Auftragnehmer bereitgestellten Domain. Diese Leistungen werden durch einen Drittanbieter erbracht.

(2). Vertragsgegenstand ist weiterhin die technische Betreuung der Internetseite durch den Auftragnehmer.

  • 2 Hosting

(1). Der Auftragnehmer stellt dem Auftraggeber Internetspeicher auf dem Server eines Drittanbieters bis zu einer vertraglich vereinbarten Größe zur Verfügung.

(2). Der Auftragnehmer meldet für den Auftraggeber die Domain an und hält die Internetseite des Auftraggebers unter dieser Domain für die Dauer des Vertrages zum Abruf im Internet bereit. Die Inhalte des Auftraggebers werden durch ein regelmäßiges Backup beim Drittanbieter gesichert.

(3).Der Auftraggeber erhält zusätzlich eine vertraglich vereinbarte Anzahl von E-Mail-Adressen.

(4.) Der/die Webserver ist/sind durchgehend 24 Stunden, sieben Tage die Woche mit einer Verfügbarkeit von 96 % im Jahresmittel einsatzfähig. Hiervon ausgenommen sind Ausfallzeiten durch Wartung und Software-Updates sowie Zeiten, in denen der/die Webserver aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des Auftragnehmers bzw. Drittanbieters liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.), über das Internet nicht zu erreichen ist/sind.

§ 3 Technische Betreuung

(1.) Die technische Betreuung der Internetseite des Auftraggebers beinhaltet die Bereitstellung eines sogenannten „Content Management System“, mit welchem der Auftraggeber selbständig die Inhalte seiner Internetseite einstellen und verändern kann.

Der Auftragnehmer nimmt regelmäßig Updates und Aktualisierungen des Content Management Systems vor, soweit diese verfügbar sind.

(2.) Der Auftragnehmer stellt dem Auftraggeber darüber hinaus auf Anfrage ein Softwaretool zur Verfügung, mittels welchem der Auftraggeber Informationen über die Art und Weise der Benutzung seiner Internetseite durch Internetnutzer einsehen kann.

§ 4. Pflichten des Auftragsgebers

(1.) Der Kunde ist verpflichtet, notwendige Daten vollständig und richtig anzugeben und Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für die Adressdaten, die Bankverbindung und die E-Mail-Adresse.

(2.) Der Kunde verpflichtet sich, zugeteilte Passwörter unverzüglich zu ändern. Er ist verantwortlich, sichere Passwörter zu wählen und zu verwenden. Der Kunde verwaltet seine Passwörter und sonstige Zugangsdaten sorgfältig und hält sie geheim.

(3.) Der Auftragsgeber stellt sicher, dass seine Domain(s) und seine Inhalte weder gesetzliche Vorschriften noch Rechte Dritter verletzen.

(4.) Der Kunde verpflichtet sich weiterhin, keine Domains oder Inhalte zum Abruf anzubieten, die extremistischer (insbesondere rechtsextremistischer) Natur sind oder pornographische, kommerziell erotische, gewalttätige, gewaltverherrlichende, rassistische, diskriminierende, jugendgefährdende oder volksverhetzende Inhalte darstellen, noch Domains oder Inhalte, die zu Straftaten aufrufen oder Anleitungen hierfür darstellen. Dies gilt auch, wenn solche Inhalte durch Hyperlinks oder sonstige Verbindungen, die der Kunde auf Seiten Dritter setzt, zugänglich gemacht werden.

(5.) Der Kunde schließt mit dem Auftragnehmer eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO ab, sobald in seinem Auftrag personenbezogene Daten verarbeitet werden.

  • 5. Vertragslaufzeit und Beendigung

    (1.) Die konkrete Vertragslaufzeit ist dem entsprechenden Vertrag/Rechnung zu entnehmen. Sie beträgt im Regelfall immer 12 Monate da dies auch die reguläre Laufzeit für eine registrierte Domain ist. Der Vertrag verlängert sich danach jeweils um ein weiteres Jahr.

    (2.) Vorzeitige Kündigungen sind jederzeit möglich. Für die Kündigung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 15€.

    (3.) Die Kündigung hat schriftlich per Brief, E-Mail oder Ticketsystem mindestens 4 Wochen vor Vertragsende zu erfolgen. Wenn die Domain an einen anderen Anbieter übergeben werden soll muss außerdem ein Portierungsauftrag (KK-Antrag) ausgefüllt werden. Diesen finden Sie im Hilfebereich unserer Webseite. Danach wird dem Auftraggeber umgehend ein sogenannter AUTH-Code zur Verfügung gestellt über den der Domain-Inhaber die Portierung zu einem neuen Provider beauftragen kann.

    (4.) Der Vertrag kann auch von der Auftragnehmer Seite zum Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt werden.

    (5.) Der Vertrag kann durch den Auftragnehmer auch wegen Zahlungsverzug oder aus einem anderen wichtigen Grund gekündigt werden. Hierbei würd die Löschung der Domain beauftragt sofern der Inhaber der Domain keinen andere Weisung gibt und einen entsprechenden Portierungsauftrag ausfüllt.

  • 6. Widerruf

(1.) Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Firma Flexible-Domains, Glojenbarg 22, 22848 Norderstedt, Telefonnummer: 040 / 88 366 871, Telefaxnummer: 040 / 88 366 872, E-Mail-Adresse: widerruf@flexible-domains.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite http://flexible-domains.de/widerruf elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

 

Muster-Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
Firma
Flexible-Domains
Glojenbarg 22
22848 Norderstedt
Telefaxnummer: 040 / 88 366 872
E-Mail-Adresse: widerruf@flexible-domains.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen_________________________________
Bestellt am (*)/erhalten am (*)

________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

__________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

___________________
Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

Quelle: www.ra-plutte.de/widerrufsbelehrung-generator/